TSA der TSG
1862 Weinheim

Aufstieg für Popow/Ostermüller

Erfolg­rei­cher Auf­takt bei den baden-würt­tem­ber­gi­schen Lan­des­meis­ter­schaf­ten für Klein und Groß

Am 4. Und 5. Febru­ar 2023 stan­den für die Tän­ze­rin­nen und Tän­zer der Tanz­sport­ab­tei­lung (TSA) der TSG 1862 Wein­heim die ers­ten Lan­des­meis­ter­schaf­ten des Jah­res an. Mit einem Vize-Lan­des­meis­ter­ti­tel und einem Auf­stieg konn­te die TSA eine erfolg­rei­che ers­te Bilanz 2023 zie­hen.

Die Kin­der machen den Anfang

Sams­tags gin­gen die Kin­der, Junio­ren I und Junio­ren II in der Lud­wigs­bur­ger Innen­stadt­sport­hal­le an den Start. Mit dabei waren für die TSA Adri­an Popow und Lisa Oster­mül­ler im Tur­nier der Junio­ren I D Latein. In der Alters­klas­se der Zwölf- bis Drei­zehn­jäh­ri­gen gab es ein gro­ßes Start­feld von ins­ge­samt 21 Paa­ren, in dem sich Adri­an und Lisa direkt zu behaup­ten wuss­ten. Mit 19 von 21 mög­li­chen Kreu­zen in ChaCh­aCha, Rum­ba und Jive qua­li­fi­zier­ten sie sich für die Zwi­schen­run­de und emp­fah­len sich damit direkt als Kan­di­da­ten für das Fina­le. Die Ner­vo­si­tät lie­ßen sich die Zwei dabei nicht anmer­ken; der Spaß am Tan­zen war bei­den deut­lich ins Gesicht geschrie­ben. Zum krö­nen­den Abschluss wur­den die Wein­hei­mer als eines von sechs Paa­ren für die Final­run­de auf­ge­ru­fen. Mit gemisch­ten Wer­tun­gen beleg­ten die bei­den Nach­wuchs­ta­len­te Platz 4 und stie­gen damit in die nächst­hö­he­re C‑Klasse auf.

In der nach­fol­gen­den Meis­ter­schaft der C‑Klasse kamen Adri­an und Lisa, die von Sarah Knapp trai­niert wer­den, noch eine Run­de wei­ter und beleg­ten im Semi­fi­na­le Platz 12.

Pre­mie­re für Palacio/Taibi

Sonn­tags heb­te sich der Alters­durch­schnitt auf dem Tanz­par­kett: die Tän­ze­rin­nen und Tän­zer der Haupt­grup­pen II (ab 28 Jah­ren) sorg­ten mit aus­drucks­star­kem Tan­zen für Span­nung und gute Stim­mung bei ihren Lan­des­meis­ter­schaf­ten. In der B‑Klasse star­te­ten Elmer Pala­cio und Danie­la Tai­bi für die TSA. Erst bei der Heim-Lan­des­meis­ter­schaft der Haupt­grup­pe I im ver­gan­ge­nen Herbst sind die bei­den erfolg­reich von der C- in die B‑Klasse auf­ge­stie­gen. Seit­dem wur­de flei­ßig an neu­en Cho­reo­gra­fien und Tech­nik gear­bei­tet. In Lud­wigs­burg soll­te nun die Pre­mie­re in der neu­en Leis­tungs­klas­se gefei­ert wer­den – mit Erfolg. Zwar war das Feld mit nur drei Paa­ren sehr klein, doch dafür stan­den Palacio/Taibi schon in der Sich­tungs­run­de genaus­tens im Blick­feld der sie­ben Wer­tungs­rich­ter. Auch die­se wur­den von der Ener­gie und dem rhyth­mi­schen Tan­zen der Wein­hei­mer über­zeugt. Mit Platz 1 in Sam­ba und ChaCh­aCha sowie Platz 2 in Rum­ba, Paso Doble und Jive ver­pass­te das Tanz­paar nur haar­scharf die Gold­me­dail­le. „Doch der Vize-Lan­des­meis­ter­ti­tel beim ers­ten Tur­nier in der B‑Klasse kann sich sehen las­sen,“ fin­det auch Clau­dia Sawang, TSA-Abtei­lungs­lei­te­rin und Trai­ne­rin der bei­den.