TSA der TSG
1862 Weinheim

Aufstieg für Popow/Ostermüller

Erfolgreicher Auftakt bei den baden-württembergischen Landesmeisterschaften für Klein und Groß

Am 4. Und 5. Februar 2023 standen für die Tänzerinnen und Tänzer der Tanzsportabteilung (TSA) der TSG 1862 Weinheim die ersten Landesmeisterschaften des Jahres an. Mit einem Vize-Landesmeistertitel und einem Aufstieg konnte die TSA eine erfolgreiche erste Bilanz 2023 ziehen.

Die Kinder machen den Anfang

Samstags gingen die Kinder, Junioren I und Junioren II in der Ludwigsburger Innenstadtsporthalle an den Start. Mit dabei waren für die TSA Adrian Popow und Lisa Ostermüller im Turnier der Junioren I D Latein. In der Altersklasse der Zwölf- bis Dreizehnjährigen gab es ein großes Startfeld von insgesamt 21 Paaren, in dem sich Adrian und Lisa direkt zu behaupten wussten. Mit 19 von 21 möglichen Kreuzen in ChaChaCha, Rumba und Jive qualifizierten sie sich für die Zwischenrunde und empfahlen sich damit direkt als Kandidaten für das Finale. Die Nervosität ließen sich die Zwei dabei nicht anmerken; der Spaß am Tanzen war beiden deutlich ins Gesicht geschrieben. Zum krönenden Abschluss wurden die Weinheimer als eines von sechs Paaren für die Finalrunde aufgerufen. Mit gemischten Wertungen belegten die beiden Nachwuchstalente Platz 4 und stiegen damit in die nächsthöhere C-Klasse auf.

In der nachfolgenden Meisterschaft der C-Klasse kamen Adrian und Lisa, die von Sarah Knapp trainiert werden, noch eine Runde weiter und belegten im Semifinale Platz 12.

Premiere für Palacio/Taibi

Sonntags hebte sich der Altersdurchschnitt auf dem Tanzparkett: die Tänzerinnen und Tänzer der Hauptgruppen II (ab 28 Jahren) sorgten mit ausdrucksstarkem Tanzen für Spannung und gute Stimmung bei ihren Landesmeisterschaften. In der B-Klasse starteten Elmer Palacio und Daniela Taibi für die TSA. Erst bei der Heim-Landesmeisterschaft der Hauptgruppe I im vergangenen Herbst sind die beiden erfolgreich von der C- in die B-Klasse aufgestiegen. Seitdem wurde fleißig an neuen Choreografien und Technik gearbeitet. In Ludwigsburg sollte nun die Premiere in der neuen Leistungsklasse gefeiert werden – mit Erfolg. Zwar war das Feld mit nur drei Paaren sehr klein, doch dafür standen Palacio/Taibi schon in der Sichtungsrunde genaustens im Blickfeld der sieben Wertungsrichter. Auch diese wurden von der Energie und dem rhythmischen Tanzen der Weinheimer überzeugt. Mit Platz 1 in Samba und ChaChaCha sowie Platz 2 in Rumba, Paso Doble und Jive verpasste das Tanzpaar nur haarscharf die Goldmedaille. „Doch der Vize-Landesmeistertitel beim ersten Turnier in der B-Klasse kann sich sehen lassen,“ findet auch Claudia Sawang, TSA-Abteilungsleiterin und Trainerin der beiden.