TSA der TSG
1862 Weinheim

Für die deutsche Meisterschaft qualifiziert

 

Weinheimer Tänzer erfolgreich bei den Landesmeisterschaften der Senioren

Dirk und Fabienne Regitz gehören schon seit einigen Jahren zu den Aushängeschildern der Tanzsportabteilung (TSA) der TSG 1862 Weinheim. Seit rund einem Jahr zählen auch Benjamin Eiermann und Tina Zettelmeier zum Weinheimer Kader. Beide Paare tanzen in der höchsten Leistungsklasse, der S-Klasse und können zahlreiche Landesmeistertitel, deutsche Meistertitel und WM-Teilnahmen verzeichnen.

 

Am zweiten Februarwochenende sollte es für beide Paare auf die Baden-Württembergischen Landesmeisterschaften der Senioren II Latein in Böblingen gehen. Doch die Grippewelle schlug auch bei den Tanzsportlern zu und die Regitzes konnten die Meisterschaft aus gesundheitlichen Gründen nicht antreten. So fuhren Benjamin und Tina als alleinige Vertreter Weinheims nach Böblingen. Mit ihnen starteten noch sieben weitere Paare in das Turnier. Mit allen 35 Kreuzen in der Vorrunde qualifizierten sich die Weinheimer eindeutig für das anschließende Finale. Mit dem jeweils ersten Platz in den ersten beiden Tänzen Samba und Cha Cha Cha und dem jeweils zweiten Platz in den anschließenden Tänzen Rumba und Pasodoble, wurde es zum letzten Tanz, dem Jive, spannend. Denn die Weinheimer standen bis zu diesem Zeitpunkt punktgleich mit dem Tanzpaar aus Reutlingen. Mit der Wertung „2122121“ fehlte den beiden nur eine Eins zum Landesmeistertitel. Somit fuhren Benjamin und Tina mit der Silbermedaille und dem Titel des Vize-Landesmeisters nach Hause. Doch für Tina war das noch nicht der tänzerische Abschluss des Tages: Für sie ging es im Anschluss direkt weiter zum Formationsturnier der 2. Bundesliga in der heimischen Halle der Dietrich-Bonhoeffer-Schule in Weinheim (wir berichteten).

 

Die Teilnahme an der Landesmeisterschaft ist verpflichtend, um sich für die Deutsche Meisterschaft

www.sconi-piladi.de

im April zu qualifizieren. So wurde es Dirk und Fabienne freundlicherweise vom TNW genehmigt, an der nordrhein-westfälischen Landesmeisterschaft teilzunehmen. Wieder gesund standen die beiden also nur sieben Tage später auf der Tanzfläche des TSC Düsseldorf Rot-Weiß. In dem Turnier konnten sich die Regitzes gegen alle anderen neun Paare durchsetzen und wurden damit unangefochten Erster und so TNW-Landesmeister.

 

Doch damit nicht genug, ging es am selben Tag noch zum benachbarten Boston-Club Düsseldorf zum Ranglistenturnier der SEN II Standard. Nach der Turnierpause von zwei Monaten konnten sie das Turnier mit dem 16. Platz in einem Feld von 64 Paaren erfolgreich abschließen. Sonntags im Turnier der jüngeren Altersklasse der SEN I wurde es der 17. Platz.

 

Die TSA gratuliert beiden Paaren zu diesen tollen Ergebnissen. Am 27. April geht es für die Regitzes und Benjamin und Tina zum Deutschlandpokal nach Elmshorn.