TSA der TSG
1862 Weinheim

Medaillenregen für Weinheimer Paare

 

Erfolg­rei­che Lan­des­meis­ter­schaf­ten der Senio­ren beim TSC Rot-Weiß Öhrin­gen.

Am ver­gan­genen Sams­tag fan­den die baden-würt­tem­ber­gi­schen Lan­des­meis­ter­schaf­ten der Senio­ren im Latein­tanz statt. Mit dabei waren ins­ge­samt fünf Paa­re der Tanz­sport­ab­tei­lung (TSA) der TSG 1862 Wein­heim, dar­un­ter „alte Hasen“ aber auch Tur­nier-Frisch­lin­ge. Die Bilanz des Wochen­en­des über­zeugt: mit acht Medail­len­rän­gen und vier Lan­des­meis­ter­ti­teln konn­te der Wein­hei­mer Kader glän­zen.

 

In der D‑Klasse gin­gen zwei neue Paa­re für die TSA an den Start. Bei den Senio­ren II fei­er­ten Ange­la Hal­far und Ste­phan Ferk ihr Tur­nier­de­büt. Bei­de meis­ter­ten trotz anfäng­li­cher Ner­vo­si­tät eine tol­le Final­run­de und ertanz­ten sich damit den zwei­ten Platz bei ihrem ers­ten gemein­sa­men Tur­nier.

 

Bei den Senio­ren III star­te­ten Joa­chim Bradl und Kers­tin Schef­fer-Bradl. Auch die bei­den haben in den ver­gan­ge­nen Mona­ten viel für das ers­te Tur­nier trai­niert. Belohnt wur­den sie mit dem ers­ten Platz bei den Senio­ren III. Als Sie­ger durf­ten sie noch in der nächst­hö­he­ren C‑Klasse mit­tan­zen; dort wur­de es der drit­te Platz.

 

Schon etwas rou­ti­nier­ter gin­gen die Ver­eins­kol­le­gen Ralf und Ina Fabi­an in der C‑Klasse an den Start. Mit 37 Starts waren das Ehe­paar das flei­ßigs­te TSA-Paar im ver­gan­ge­nen Jahr 2021. Zuletzt konn­ten sie vor knapp zwei Wochen die letz­ten Punk­te für den Auf­stieg in die C‑Klasse ergat­tern. Bei den Senio­ren III wur­de es mit Platz Zwei noch die Sil­ber­me­dail­le, dank Dop­pel­start­recht gelang bei den Senio­ren II dann der Sprung auf Platz 1. Doch damit nicht genug: Die drit­te Medail­le hol­te sich das Tanz­paar in der nächst­hö­he­ren B‑Klasse mit dem zwei­ten Platz in der Far­be Sil­ber.

 

Die nächs­te TSA-Pre­mie­re wur­de dann in der A‑Klasse der Senio­ren I gefei­ert. Hier star­te­ten Patrick Beck und Ale­xa Antzou­la­tos zu ihrem ers­ten gemein­sa­men Tur­nier. Dafür, dass Patrick mit sei­ner ehe­ma­li­gen Tanz­part­ne­rin bereits in die höchs­te Klas­se, die S‑Klasse, auf­ge­stie­gen war, stand Ale­xa zuvor noch nie auf dem Ein­zel-Tanz­par­kett. Dank der lang­jäh­ri­gen For­ma­ti­ons­er­fah­rung meis­ter­te sie die neue Her­aus­for­de­rung sou­ve­rän und das Paar konn­te mit einer über­zeu­gen­den End­run­de sich Platz Eins und den Lan­des­meis­ter­ti­tel sichern.

 

 

Mit 35 von 35 Ein­sen klar und damit zum drit­ten Mal baden-würt­tem­ber­gi­sche Lan­des­meis­ter der Senio­ren II wur­den Ben­ja­min Eier­mann und Tina Zet­tel­mei­er in der S‑Klasse. Die Welt­meis­ter­schafts­fi­na­lis­ten über­zeug­ten das Wer­tungs­ge­richt mit tol­ler Aus­strah­lung sowie Tan­zen auf höchs­tem Niveau und lie­ßen damit die Kon­kur­renz hin­ter sich. Die zwei­ten TSA-Aus­hän­ge­schil­der Dirk und Fabi­en­ne Regitz muss­ten lei­der auf­grund von Krank­heit auf die Teil­nah­me an der Lan­des­meis­ter­schaft ver­zich­ten.

 

Die Tanz­sport­ab­tei­lung beglück­wünscht alle Tän­ze­rin­nen und Tän­zer zu den erfolg­rei­chen Tur­nier­pre­mie­ren sowie den tol­len Ergeb­nis­sen, Trepp­chen­plat­zie­run­gen und Lan­des­meis­ter­ti­teln.