TSA der TSG
1862 Weinheim

Mika und Eyal sind nicht zu stoppen

 

Weinheimer Nachwuchstänzer erreichen erste Erfolge in der C-Klasse

Von den Zwillingen Mika und Eyal Barry wird man in Zukunft sicherlich noch einiges hören. Die beiden sind mit ihren 10 Jahren jetzt schon die kleinen Stars der Tanzsportabteilung (TSA) der TSG 1862 Weinheim. Kein Wunder, denn bereits im Alter von drei Jahren lernten die Geschwister ihre ersten Tanzschritte. Seitdem verbringen Mika und Eyal viele Stunden im Tanzsaal, nehmen an Turnieren teil und haben immer viel Spaß dabei. Sie starten in der jüngsten Altersklasse im Tanzsport, bei den Kindern (bis elf Jahre), treten aber bei manchen Tanzturnieren auch schon, dank Doppelstartrecht, bei den „Junioren I“ (zwölf bis dreizehn Jahre) an. Vor einem Jahr sind die Zwei in die zweithöchste Klasse, die C-Klasse, aufgestiegen. Seitdem wurde viel trainiert, vor allem in den letzten Wochen, denn die baden-württembergische Landesmeisterschaft stand kurz bevor.

Bereits eine Woche vor der Meisterschaft, am 27. Januar, sind Mika und Eyal am Jugendtanztag in Tübingen angetreten – mit Erfolg. Im Turnier der Kinder ertanzten sich die beiden Nachwuchstalente einen souveränen dritten Platz, im Turnier der Junioren I wurde es der vierte Platz. Motiviert durch diese Ergebnisse ging es eine Woche später nach Ludwigsburg zu den Landesmeisterschaften der Kinder, Junioren und Jugend. Mit Samba, ChaChaCha, Rumba und Jive konnten die Zwillinge die sieben Wertungsrichter in der Vorrunde überzeugen und so in das Finale einziehen. Hier reichte es am Ende für den sechsten Platz. Zufrieden, aber mit der Gewissheit, dass bei diesem Ergebnis noch Luft nach oben ist, ging es für beide wieder nach Hause. Nun heißt es: Weitertrainieren für die kommenden Turniere. Trainerin Sarah Knapp ist stolz auf die zwei Nachwuchstänzer und die TSA ist sich sicher: den Zwillingen steht noch eine große tänzerische Karriere bevor.