TSA der TSG
1862 Weinheim

TBW Trophy ein voller Erfolg

 

Rei­bungs­lo­ser Ablauf, zahl­rei­che Teil­neh­mer und Gäs­te und sport­li­cher Erfolg am ers­ten Tur­nier­wo­chen­en­de in Wein­heim

Die Tanz­sport­ab­tei­lung d. TSG 1862 Wein­heim hat ihr ers­tes 2‑Flä­chen-Tur­nier­wo­chen­en­de erfolg­reich hin­ter sich gebracht, sowohl aus orga­ni­sa­to­ri­scher, als auch aus sport­li­cher Sicht. Das 2. Tur­nier der TBW Tro­phy, das die TSA ver­an­stal­ten durf­te, ist dank den vie­len enga­gier­ten Hel­fern rei­bungs­los ver­lau­fen und wur­de zum Tanz­sport­fest mit zahl­rei­chen Zuschau­ern und Tanz­sport auf höchs­tem Leis­tungs­ni­veau.

 

Unter­stri­chen wur­de das Wochen­en­de von den Ergeb­nis­sen der Tur­nier­paa­re der TSA, die die Chan­ce genutzt haben, sich vor hei­mi­schem Publi­kum zu prä­sen­tie­ren. 3 Sie­ge, 6 Trepp­chen­plät­ze, 9 Plat­zie­run­gen, 16 Final­teil­nah­men, ins­ge­samt 302 Punk­te und ein Auf­stieg in die A Klas­se war die Aus­beu­te des TSA Kaders über die bei­den Tro­phy­ta­ge. Außer­dem wur­den eini­ge der Paa­re mit dem Tro­phy Preis­geld für ihre Ergeb­nis­se in der gesam­ten Tur­nier­se­rie belohnt.

 

Ein High­light des ers­ten Tages war das Tur­nier der HGR D Latein, der Anfän­ger­start­klas­se im Tanz­sport. Gleich 3 Wein­hei­mer Nach­wuchs­paa­re schaff­ten den Ein­zug ins Fina­le mit den 6 bes­ten der ins­ge­samt 26 star­ten­den Paa­re. Paul Schu­bert und Mic­hè­le Keß­ler hol­ten den 4. Platz, Lenn­art Alt­mann und Ida Dewald konn­ten mit einem 4. und zwei 2. Plät­zen knapp die Sil­ber­me­dail­le gewin­nen, wäh­rend Sebas­ti­an Schmidt und Lisa Fuchs mit 13 von 15 mög­li­chen 1en sou­ve­rän das Tur­nier gewin­nen konn­ten. Der Sams­tag brach­te auch einen Auf­stieg mit sich: Adem Saban und Rosal­ba Sciarrat­ta haben nach ihren Erfol­gen in Frank­furt erneut ihr Kön­nen bewie­sen und hol­ten den 3. Platz beim Tur­nier der HGR II B Latein. Damit sind sie nun in die A Klas­se, die zweit­höchs­te Leis­tungs­klas­se des deut­schen Tanz­sports, auf­ge­stie­gen. Des­wei­te­ren gab’s noch zwei wei­te­re Final­teil­nah­men am ers­ten Tag: San­der Bras und Lisa Bey­er hol­ten einen star­ken 4. Platz in der HGR C Latein, Ramon Prie­to und Swet­la­na Niki­fo­ro­va schaff­ten den Sprung ins Fina­le beim Tur­nier der HGR A Latein; dort hol­ten sie mit gemisch­ten Wer­tun­gen von 2 bis 6 den 6. Platz von 17.

 

 

Am Sonn­tag star­te­te mit 15 Paa­ren die größ­te Wein­hei­mer Grup­pe des Wochen­en­des — dies spie­gel­te sich pro­por­tio­nal in der Men­ge der Erfol­ge wie­der. Sebas­ti­an Schmidt und Lisa Fuchs wie­der­hol­ten ihre Leis­tung vom Vor­tag und gewan­nen erneut sou­ve­rän das Tur­nier der HGR D Latein. Hin­ter ihnen plat­zier­ten sich 2 wei­te­re Paa­re im Fina­le: Marc Alwers und Kat­rin Son­nen­tag hol­ten bei ihrem erst drit­ten Tur­nier den 4. Platz und damit eine Plat­zie­rung für den Auf­stieg in die C‑Klasse, auf dem 6. Platz lan­de­ten Lenn­art Alt­mann und Ida Dewald. In der C‑Klasse gin­gen erneut San­der Bras und Lisa Bey­er an den Start; das Paar konn­te erneut ins Fina­le ein­zie­hen und hol­te den 6. Platz von 21 Paa­ren. Beim Tur­nier der HGR B Latein gab’s wei­te­re zwei Fina­lis­ten der TSA Wein­heim: Mar­cus Mül­ler und Caro­li­ne Wack­ler hol­ten in der End­run­de mit 7 Paa­ren den 6. Platz, knapp vor ihnen lan­de­ten Alex­an­der Schrö­der und Lau­ra Sala­ma, mit gemisch­ten Wer­tun­gen von 2 bis 5, auf dem 5. Platz.

 

Das kom­bi­nier­te Tur­nier der HGR A/S Latein mit 20 Paa­ren gewann das HGR S‑Paar Wein­heims Ste­phan Wirth und Celi­ne Jörns, auf dem 7. Platz im Fina­le des kom­bi­nier­ten Tur­niers lan­de­ten Andre­as Schach­ner und Eli­sa­beth Metz­ger.

 

Auch in der höhe­ren Alters­klas­se konn­te die TSA Erfol­ge ver­bu­chen: Fang Zhiz­hou und Ole­na Stes­hen­ko zogen im Tur­nier der HGR II A Latein ins Fina­le und hol­ten mit einem 5. und vier 6. Plät­zen den 6. Platz, wäh­rend Mar­kus Land­graf und Julia Habe­rich­ter die Bron­ze­me­dail­le im Tur­nier der HGR II B Latein gewin­nen konn­ten.