TSA der TSG
1862 Weinheim

WM-Gold für Lesley Klewinghaus

Wein­hei­mer Trai­ne­rin tritt bei Line Dance Welt­meis­ter­schaft an

Auch die­ses Jahr wur­de wie­der die Welt­meis­ter­schaft des Line Dance Ver­ban­des World Dance Mas­ters (WDM) in Black­pool aus­ge­rich­tet. Bei die­sem atem­be­rau­ben­den Event zieht es Tän­zer und Tän­ze­rin­nen aus der gan­zen Welt in den schö­nen Ball­saal von Win­ter Gar­dens, um ihr Kön­nen unter Beweis zu stel­len und um den heiß­be­gehr­ten Titel zu kämp­fen. In der Kate­go­rie Coun­try Cou­ples Part­ner ging die Trai­ne­rin Les­ley Kle­wing­haus der Tanz­sport­ab­tei­lung (TSA) der TSG 1862 Wein­heim für Deutsch­land an den Start.

In ihrer lang­jäh­ri­gen Zeit als Tän­ze­rin hat sie bereits alle Titel geholt, die es zu holen gibt: süd­afri­ka­ni­sche und inter­na­tio­na­le Titel bis hin zum Euro­pa- und Welt­meis­ter­ti­tel. So ertanz­te sie sich erst im ver­gan­ge­nen April die Gold­me­dail­le bei der Euro­pa­meis­ter­schaft. Als Vor­jah­res­sie­ger und amtie­ren­de Titel­trä­ge­rin ging es also mit einem kla­ren Ziel in das Tur­nier.

Erfreu­li­cher­wei­se hat­te sich die Teil­neh­mer­zahl seit Coro­na wie­der erholt, sodass Kle­wing­haus und ihr Tanz­part­ner Kevin Ellis zusam­men mit zehn wei­te­ren Paa­ren das Par­kett betra­ten. Zu den bei­den Lie­dern „Get To Me“ von Lady A und „Come Turn Me On“ von Casey Bar­nes muss­ten die bei­den zunächst vor­ge­schrie­be­ne Cho­reo­gra­fien ver­tan­zen, bevor sie ihre eige­nen Varia­tio­nen zur Schau stel­len konn­ten. Doch nach­dem die bei­den Tän­ze direkt hin­ter­ein­an­der fer­tig waren, lag erst­mal lan­ge Zeit Span­nung in der Luft, da das Ergeb­nis erst 24 Stun­den spä­ter am nächs­ten Tag ver­kün­det wur­de. Am Ende hat sich das War­ten aber gelohnt: Für ihre her­aus­ra­gen­de Leis­tung erhiel­ten Klewinghaus/Ellis von allen elf Wer­tungs­rich­tern den ers­ten Platz und gin­gen somit als unum­strit­te­ner und ver­dien­ter Sie­ger aus dem Tur­nier her­vor! „Das alle Wer­tungs­rich­ter einem den glei­chen Platz geben, pas­siert nicht häu­fig und hat uns rie­sig gefreut. Aber auch die Atmo­sphä­re war ein­fach traum­haft und es war schön, end­lich wie­der die gan­zen befreun­de­ten Tän­zer zu sehen“, berich­tet Les­ley.

Nun geht es für die bei­den erst­mal nach Süd­afri­ka, wo Kle­wing­haus ursprüng­lich her­kommt, um zu trai­nie­ren und bei ver­schie­de­nen Shows auf­zu­tre­ten. Neben ihrer eige­nen erfolg­rei­chen Tanz­kar­rie­re begeis­tert sie als lei­den­schaft­li­che Tanz­leh­re­rin auch bei der Line Dance Grup­pe der TSA immer wie­der zum Tan­zen, zu der jeder Inter­es­sier­te herz­lich ein­ge­la­den ist.